Schwäbische Alb

Familie RabelDer Berghof mit Familie Rabel

Seit der Gründung des Hofes 1958 ist neben der Landwirtschaft die Kunst der Brennerei Familientradition. Der gelernte Landwirt Thomas Rabel fühlt sich dieser verpflichtet und entwickelt das vom Vater erworbene Wissen weiter. Mit großem Findergeist und Freude kreiert er ständig neue und ausgefallene Produkte höchster Qualität.

WeizenLandschaft & Natur

In malerischer Landschaft bei Owen am schwäbischen Albtrauf  im Biosphärengebiet, liegt der Berghof Rabel. Inmitten weiter Streuobstwiesen unterhalb der „Bassgeige“ , auf dem Weg zu den Sehenswürdigkeiten Burg Teck, Hohenneuffen und dem Freilichtmuseum Beuren lebt und arbeitet die Familie Rabel.

ProdukteUnser Obst

Unsere heimischen Obstsorten unserer Gegend bieten viele Möglichkeiten, Natur „kostbar“ zu machen. Wild wachsende Blüten und Beeren, geben besonderen Destillaten, Frucht- und Wildbeerweinen, Säften und Marmeladen einen einzigartigen Charakter.


BrennereiführungKunst der Destillation

Seit 2009 haben wir eine neue Whisky-Schaubrennerei eröffnet. Hier wird der Echt Schwäbische Albdinkel Whisky destilliert und gereift. Während einer Brennereiführung erhalten Sie die Gelegenheit vieles über die Destillation zu erfahren.

Schwaben statt Schotten!

Der 1. Schwäbische
Whisky-Gipfel in Owen

"Schwaben statt Schotten!"

… unter diesem schönen Motto steht der 1. schwäbische Whisky-Gipfel am 27. Mai 2017 in der Vinoteck!

BrennerEin Termin, der längst überfällig ist.
Immerhin findet sich in unserer Region die höchste Dichte an Whisky-Destillerien außerhalb Schottlands.

Aber wer kam eigentlich auf die Idee, hier Whisky zu brennen? Und warum? Und was macht den schwäbischen Whisky so besonders?

Diese und viele andere Fragen rund ums Thema schwäbischer Whisky wollen wir bei unserem 1. Schwäbischen Whisky Gipfel klären – und dafür holen wir uns vier echte Experten ins Haus:

Thomas Dannenmann kann mit seinem Danne’s Whisky vom Bellerhof auf eine lange Geschichte zurückblicken: sein Schwiegervater kam 1989 von einer Schottlandreise zurück – und als erster Schwabe auf die Idee, Whisky zu brennen!

Brenner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder war es vielleicht doch Christian Gruel, der den ersten schwäbischen Whisky gebrannt hat? Wir fragen seinen Enkel Immanuel Gruel, der vom Opa so einiges gelernt hat und seit 2011 hinter dem Tecker Whisky steht.

Thomas Rabel vom Berghof Rabel kann diese Frage ganz egal sein. Er hat seinen Owen Whisky im Gepäck und wir wollen von ihm viel lieber wissen, warum Schwaben eigentlich wie guter Whisky sind.

Brenner

Die Runde komplett macht Andreas Bosch von Bosch Edelbrand. Er kommt als einziger nicht aus Owen – und ist damit der lebendige Beweis, dass auch in Lenningen hervorragende Whiskys gebrannt werden.

In lockerer Runde klären wir die großen und kleinen Fragen, reden über Geschichte, Gegenwart und Zukunft des schwäbischen Whiskys.
Selbstverständlich bleibt es aber nicht bei der Theorie: wir verkosten neben den typischen Klassikern auch einige Spezialitäten und Raritäten - und natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt!

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets unter www.vinoteck.de, per Telefon und Mail oder ganz einfach direkt bei uns im Laden!